Thomas


thomasAm Anfang der Mitte meines Lebens war ich auf der Suche nach einer Herausforderung musikalischer Art. Ohne jegliche Festlegung was musikalische Richtungen anbelangt, war Musik schon immer etwas womit ich mich irgendwann näher befassen wollte. Gesang stand dabei immer an erster Stelle. Da ich vom Typ kein Mensch bin, der sich gerne in den Vordergrund spielt, hatte ich mir überlegt in einem Chor zu singen. 

Warum in einem Gospelchor? Ich bin kein gläubiger Mensch, ich bin nicht einmal getauft, daher hätte ein Chor weltlicher Art vielleicht näher gelegen. Ich bin jedoch ein bequemer Mensch und daher suchte ich nach einem Gospelchor in meiner wohnlichen Nähe. Gospel hat mir musikalisch und gefühlsmäßig schon immer gefallen.
 
Ich bin hier sehr herzlich in eine Gemeinschaft aufgenommen worden - ohne Vorbehalte - und nun singe ich hier mit großem Spaß. Ich habe viel gelernt, musikalisch und menschlich. Der musikalische Anspruch ist nicht zu groß, aber auch nicht klein. Er ist so hoch wie ich es mir vorgestellt habe. Es hat etwas Arbeit gekostet ohne jegliche Chorerfahrung oder musikalischer Grundausbildung in die ganzen Stücke reinzukommen, aber es ist möglich.
Ich kann jedem der Singen kann empfehlen, sich in einem Chor zu engagieren. Denn was man hier zurückbekommt von den Chormitgliedern, aber auch von den Zuschauern nach einem Konzert, ist die Arbeit wert.